K2 BLACK WEEK vom 23.11.-30.11.2020         Mehr erfahren

K2 Verlag

Hirnforscher über Lockdown: „Kinder entwickeln Ideen – ganz ohne die Hilfe ihrer Eltern"

Unsere Artikelempfehlung aus aktuellem Anlass: Etwa 14 Millionen Kinder und Jugendliche stecken wegen der Corona-Krise zuhause fest - Schulen und Kitas sind geschlossen, soziale Kontakte weg gebrochen. Experten vermuten, dass der Lockdown psychische Schäden bei ihnen hinterlassen kann - er bietet aber auch ungeahnte Chancen. Ein Gespräch mit Hirnforscher Gerald Hüther.

Weiter lesen

Hundegestützte Pädagogik

Nachweislich wirkt der Hund allein durch seine Anwesenheit als sozialer Katalysator, der Unstimmigkeiten im Sand verlaufen lässt und so zur Entspannung beiträgt. Auch Josies Brummgeräusche und lustigen Verdrehungen bringen die Kinder schnell zum Lachen und lassen sie möglichen Ärger schnell vergessen.

Weiter lesen

Rechenschwäche und Dyskalkulie

Haben sich die Bedingungen geändert?

Früher brachten Kinder durch alltägliche, aktive Erfahrungen eine Fülle notwendiger Voraussetzungen für die Entwicklung mathematischer Einsichten in die Schule mit: Der Schulweg, das Spiel auf der Strasse oder in der freien Natur, die Übernahme von Alltagsaufgaben wie Tischdecken, Einkaufen oder Gartenarbeit, basteln und Bewegungsspiele, usw.

Weiter lesen

Vom HörLesen zum sinnverstehenden Selbstlesen

Jedes Kind vollbringt Meisterleistungen, wenn das Gehörte und Gesehene verstehend verarbeitet wird. Wenn nun das viel abstraktere Lesen (das eigentliche Entziffern der Schrift) dazukommt, ergeben sich zusätzliche Hürden, die überwunden werden müssen. HörLesen ist eine einleuchtende Methode, die Schritt für Schritt zum sinnverstehenden Selbstlesen führt:

Weiter lesen

Glück und optimales Lernen

Gerald Hüther schlägt vor, dass wir zwei einfache Fragen beantworten sollen, um zum Glück zu finden. Nur – wäre das nicht eine vornehme pädagogische Aufgabe, Schüler und Studenten dahingehend zu begleiten und zu entwickeln, dass sie diese Fragen überhaupt beantworten können? Wie kann lernen zum Glück hinführen? Eine Auseinandersetzung mit dem Beitrag von Gerald Hüther lohnt sich.

Weiter lesen

ADS ADHS » Kinder fordern – nicht nur fördern «

Diesmal möchten wir Ihnen einen Artikel aus dem Creditreform Magazin empfehlen: Krankheitsbilder wie ADS (Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom) oder die verschärfte Variante (ADHS) mit zusätzlicher Hyperaktivität (Zappelphilipp-Syndrom) nehmen immer mehr zu. Ärzte verschreiben dagegen Ritalintabletten, als ob das Gummibärchen wären. Aber auch Lehrer drängen auf die Verordnung der chemischen Keule, um der verhaltensauffälligen Kinder einigermaßen Herr zu werden. Ritalin greift in den Dopaminstoffwechsel im Gehirn ein.

Weiter lesen

Deutsch für Flüchtlinge

Die meisten Flüchtlinge, welche in den deutschsprachigen Raum einreisen verfügen über keine deutschen Sprachkenntnisse. Hinzu kommt, dass die Lehrkräfte hier meist auch keine der Heimatsprachen der Flüchtlinge kennen. Um sich bei uns zurechtfinden und um Kontakte knüpfen zu können müssen die Menschen aber so rasch wie möglich einen gewissen Grundwortschatz beherrschen, die Basis um sich Schritt für Schritt zu integrieren.

Weiter lesen

Fit für die Schule - Die Schulfähigkeit testen

Wie Kinder ihre Schullaufbahn erleben

und welche Einstellung sie zum Lernen und zur Schule bekommen, wird ganz entscheidend von den Lernergebnissen im Anfangsunterricht beeinflusst. Dabei ist vor allem ein guter Start in die Schule von großer Bedeutung, denn der führt fast ausnahmslos zu einem planmäßigen und erfolgreichen Abschluss der Pflichtschule. 

Weiter lesen

Copyright © 2020 K2-Verlag