Körper, Motorik, Feinmotorik

Der Wechsel zwischen Anstrengung und Entspannung, zwischen Ruhe und Bewegung ist Voraussetzung für eine gute Konzentration und damit für ein bessere Leistungsvermögen. 

Feinmotorik ist das Beherrschen von fließenden Bewegungen der Hände und der Finger. Die Schulung der Feinmotorik, also der Fähigkeit zu kleinräumigen, gezielten und besonders abgestimmten Bewegungen, ist vor allem auch für die Schreibbewegungen wichtig. Sprechen wir über Feinmotorik, so meinen wir in der Regel die Aktivitäten der Hände unter Mitbeteiligung der Arme.