Lernmittel
Therapiematerial
Von Fachspezialisten ausgewählt

TIMETIMER-SHOP       Max Lernsystem    Tests     Downloads    Top-Empfehlungen          K2-Blogs

 

 

 

 

  


 

> bleiben Sie informiert über aktuelle
   Angebote und spezielle Lernthemen.


> Jede Woche Sonderangebote
   für Newsletter-Abonnenten!


            
 
   
 
  Der K2Verlag auf Facebook. Jetzt Fan werden und über Angebote und Tipps informiert werden.  Der K2Verlag auf Twitter. Jetzt folgen und über Angebote und Tipps informiert werden.
Close [x]

Rechenschwäche und Dyskalkulie

04.02.2015 11:15

Haben sich die Bedingungen geändert?

Früher brachten Kinder durch alltägliche, aktive Erfahrungen eine Fülle notwendiger Voraussetzungen für die Entwicklung mathematischer Einsichten in die Schule mit: Der Schulweg, das Spiel auf der Strasse oder in der freien Natur, die Übernahme von Alltagsaufgaben wie Tischdecken, Einkaufen oder Gartenarbeit, basteln und Bewegungsspiele, usw.

Durch die Überfülle an fertigen, farbenprächtigen, spannenden Spielen, Geräten, Computerspielen, Kindersendungen, Comics usw. werden die Kinder zu nachvollziehenden Konsumenten gedrängt. Die keimende Eigenphantasie wird durch überbordende Fantasy-Stories zerstört, alles ist bereits vorhanden, muss nicht mehr wirklich erarbeitet werden, steht zur Verfügung, muss nur noch ausgewählt werden. Wir sind drauf und dran unsere Kinder zu Multiple-Choice-Geschöpfen heranzubilden, welche nur noch aus Vorgefertigtem auswählen können und nicht mehr in der Lage sind eigenständige Lösungen zu entwickeln und durch Erfahrung zu verstehen.

Andererseits: Noch nie hatten die Kids so viel Lust und Laune Mathematik in ihrem Alltag einzusetzen: Sportliche Leistungen werden gemessen, Distanzen im Fussball, Geschwindigkeiten beim Tennisaufschlag, Musik- und Performance-Events…
 


Dyskalkulie, Rechenschwäche – Was Hänschen nicht lernt, ….

Über Rechenschwäche wurde in den letzten Jahren viel geschrieben und debattiert. Die Schlussfolgerungen in der Fachliteratur, in den Vorträgen und pädagogischen Erfahrungsberichten sind so vielfältig und unterschiedlich wie die Publikationen selbst. Einig ist man sich darüber, dass Rechenschwäche vielerlei Ursachen haben kann und dass Massnahmen und Therapien individuell abgeklärt und auf die Möglichkeiten und Vorbedingungen des Kindes abgestimmt sein müssen. Im K2-Shop finden Sie Ratgeber, Fachbücher und Tests zum Thema.

DIRG     Rechenschwäche



Teilleistungen fördern

Die basalen Grundfähigkeiten sind bei vielen Kindern ungenügend entwickelt. Teilleistungen bilden aber ein unentbehrliches Lernfundament. Der Gedanke, dass Mathematik mit Bewegung und Handlung untrennbar verbunden ist, wird häufig zu wenig beachtet. Im K2-Shop werden Lernspiele, Förderprogramme und Hilfsmittel zu den verschiedenen Teilleistungen vorgestellt.  

max rechenschwäche     rechenschwäche spiele     rechenschwäche lernspiele




Lernen und üben mit sofortiger Erfolgskontrolle

Für rechenschwache Kinder ist es enorm wichtig, dass sie ohne Druck, selbstständig und mit Freude genau das üben können, was für sie in der jeweiligen Situation wichtig ist. Das Max Förderprogramm bietet hierfür beste Voraussetzungen.

Weitere Informationen und eine Übersicht zu den Förderprogrammen für Rechenschwache (Dyskalkulie) finden Sie im K2-Shop

max rechenspiele

Mengen, Zahlen, Strukturen, Handlungsorientiertes Material

Beachten Sie dazu den Bereich Dyskalkulie im Max-Shop 

 

Posted in Rechnen, Mathematik By

K2 Verlag

Post Comments

1 Artikel

pro Seite

Francine Kirda

posted on 23.03.2015 14:51
Üben, üben, bis ich's kann! Ich bin so froh, dass ich vor einiger Zeit das Max Lernsystem entdeckt habe. Denn nun können auch Rechenschwache Kinder selbstständig und so lange üben, bis sie das Thema beherrschen - und zwar ohne Langeweile.

1 Artikel

pro Seite

Kommentar hinzufügen




* Pflichtfelder